Norddt. Institut

Mitglied im
International Institute for
Bioenergetic Analysis

NIBA-Studientag Tagesseminar

Freitag:
10.30 Uhr
  bis
17.30 Uhr
Dieter Mayer
Ausbilder im ASS-Institut für Taijiquan, Qigong, Escrima und Wing Chun Kung Fu
Die flexiblen Power-Response-Leitlinien kreativ anwenden
mehr

NIBA-Studientag Vorträge

Freitag:
18.00 Uhr
Abendessen
 
 
19.30 Uhr
Maarten Aalberse
Klinischer Psychologe
Die Polyvagal-Theorie

theoretisch (kurz) und in ihrer praktischen Anwendung

mehr
Samstag:
7.15 Uhr
Alice Moll
Dipl. Psychologin, Bioenergetische Analytikerin (CBT)
Bioenergetische Übungsgruppe
 
8.00 Uhr
Frühstück
 
9.00 Uhr
Maarten Aalberse
Klinischer Psychologe

 

 

Die Polyvagal-Theorie

Fortsetzung

mehr
 
10.30 Uhr
Kaffeepause
 
 
11.00 Uhr
Maarten Aalberse
Klinischer Psychologe

 

Die Polyvagal-Theorie

Susanne Winkler im Gespräch mit dem Referenten, Diskussion mit dem Planum.

mehr
 
12.30 Uhr
Mittagessen
 

Fortbildung Nr.: 22-TS

Pkt. beantragt  

Freitag, 4. März 2022    NIBA-Studientag   Tagesseminar mit Dieter Mayer

Jugendgästehaus  Kirchstr. 38,  26871 Papenburg-Untenende,  Tel.: +49 (0) 4961 - 80 97 10

Beginn: Freitag 10.30 Uhr  |  Ende: Freitag 17.30 Uhr

Kosten: 90 EUR  |  NIBA-Mitgl.  70 EUR   zzgl. 45 EUR Tagungspausch., plus Unt./Verpfl.

Fortbildung Nr.: 22-STT

Pkt. beantragt  

Freitag, 4. März 2022 – Samstag, 5. März 2022    NIBA-Studientag   Vorträge

Jugendgästehaus  Kirchstr. 38,  26871 Papenburg-Untenende,  Tel.: +49 (0) 4961 - 80 97 10

Beginn: Freitag 18 Uhr (Abendbuffet)  |  Ende: Samstag 13.30 Uhr (Mittagessen)

Kosten: 90 EUR  |  NIBA-Mitgl.  70 EUR   zzgl. Unt./Verpfl. o.Tagungspausch./Verpfl.

Das Tagesseminar

Die flexiblen Power-Response-Leitlinien kreativ anwenden

2019 haben viele von Euch erste Erfahrungen mit der Power-Response-Methodik sammeln können. Während wir uns mit einfachen Power-Response-Basis-Übungen eingrooven, werde ich Euch an die verschiedenen PRT-Leitlinien erinnern, bzw. die Neuen integrieren. Verschiedene Übungssequenzen, wie z.B. die Atemblume geben uns eine grobe Orientierung. Aber ich will gar nicht so viel vorgeben. Ich habe Euch als so neugierig, lebendig und kreativ erlebt, dass ich ganz viel Raum für Eure Fragen, Anliegen und Wünsche geben möchte. Ich freue mich auf den intensiven Austausch mit Euch. Zur Vorbereitung könnt Ihr mal auf unserem Youtube-channel surfen. Hier ganz aktuell unser Beitrag zum Umgang mit den psychischen Auswirkungen der Covid 19 Einschränkungen.

Dieter Mayer, München, Entwickler des Power-Response-Training. Ausbilder im ASS-Institut für Taijiquan, Qigong, Escrima und Wing Chun Kung Fu. Autor und Co-Autor mehrerer Bücher über Bewegungslehre.
Website mit Infos und Videos: www.power-response-training.com


Die Fachvorträge

Die Polyvagal-Theorie

theoretisch (kurz) und in ihrer praktischen Anwendung

 

Die Polyvagal-Theorie, ein neues und ausgefeilteres Modell des Autonomen Nervensystems von dem Psychophysiologen Stephen Porges entwickelt, ist inzwischen weithin als wesentlich für Trauma-Therapeuten anerkannt, sowie für Achtsamkeits-Lehrer, und diejenigen, die mit Entwicklungsstörun-gen, im Bereich des Stressmanagements,und von Kommunikationstrainings, etc. arbeiten.

Leider ist die Theorie viel detaillierter entwickelt als ihre klinischen Anwendungen. Darüber hinaus wird die Theorie entweder in einer Weise präsentiert, die weithin als zu akademisch angesehen wird, oder wird, als Reaktion auf diese tiefe Komplexität, oft in einer zu vereinfachten Weise präsentiert.

In der theoretischen Präsentation werde ich so kurz wie möglich einen Überblick über das Modell geben und auch einige der fehlgeleiteten Klischees darüber ansprechen und herausarbeiten.

Da ich glaube, dass der beste Weg, dieses Modell zu verkörpern, darin besteht, die PVT „from the inside out“ zu praktizieren, wird sich die Zeit im Anschluss einerseits der Erforschung einiger grundlegender Praktiken für die Selbsthilfe widmen, die sich direkt aus diesem Modell ableiten, während die damit verbundenen Prinzipien und die Auswirkungen diskutiert werden, die die Teilnehmer während des und nach dem Üben beobachten können.

Genauer gesagt werden wir Kiefer-, Zunge & Kopfbewegungen in Verbindung mit Handgesten erforschen, die Voraussetzung für den Aufbau dreier Prozesse sind und zentral für jede Form der Psychotherapie, und die jede auf ihre eigene Weise für Containment, Selbstregulation und weitere wertvolle Qualitäten sorgt als da sind

(Selbst) Mitgefühl und Wertschätzung
Autonomie und Würde
Stress- und Konflikt-Toleranz und Offenheit und Klarheit

Und andererseits einem Gespräch, das Susanne Winkler mit M. Aalberse zum Thema PVT führen wird.

ReferentIn: Maarten Aalberse


Die Polyvagal-Theorie

Fortsetzung

ReferentIn: Maarten Aalberse


Die Polyvagal-Theorie

Susanne Winkler im Gespräch mit dem Referenten, Diskussion mit dem Planum.

 

Maarten Aalberse ist ist klinischer Psychologe mit mehr als 45 Jahren therapeutischer Erfahrung in Holland und Frankreich. Er ist aktiv in der ACBS (Vereinigung für kontextuelle Verhaltenswissenschaften), u.a. im Arbeitskreis kontextuelle Medizin.
Er war einer der wichtigsten Ausbilder in der Unitive Psychology (ein Modell, dass Verhaltenstherapeutische, Neo-Reichianische, Gestalttherapeutische, Imaginations- und transpersonale Ansätze miteinander verbindet). Aalberse arbeitet seit vielen Jahren als Dozent und Supervisor im Bereich der Psychotherapie und hat unter anderem Fortbildungen zu Themen wie „Heilsamer Umgang mit Scham“ und „Selbstwürdigende Wege“ („graceful means“) geleitet. Er ist außerdem in Faszientherapie und weiteren bewegungstherapeutischen Verfahren ausgebildet und kombiniert diese Methoden mit praktischen Ansätzen, die sich aus der Polyvagal-Theorie von Stephen Porges ergeben, der seit 2003 ein Mentor und eine wichtige Quelle der Inspiration für Aalberse ist.
In Frankreich leitete er die Forschungsabteilung des Instituts für Umweltmedizin, bevor er dann ab 2012 seinen Schwerpunkt auf die Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) verlagerte, für die er konsistente Methoden entwickelte und in Workshops lehrte, körperorientierte Ansätze zur Auflösung von Trauma und Scham in die Arbeit zu integrieren.
Er hat zahlreiche Artikel zu integrativen psychologischen Ansätzen veröffentlicht und ist Co-Autor des Buches „Die Lösung liegt in Deiner Hand! Von der Energetischen Psychologie zur bifokalen Achtsamkeit – Emotionsregulierung und Neurowissenschaften“ DGVT Verlag 2012.

ReferentIn: Maarten Aalberse

 

Studientag am 4. und 5. März 2022

im Jugendgästehaus in 26871 Papenburg-Untenende, Kirchstr. 38