Norddt. Institut

Mitglied im
International Institute for
Bioenergetic Analysis

Seminarangebot des NIBA

Fortbildung mit Barbara Oles

für interessierte Fachleute zum Kennenlernen der Methode

(TherapeutInnen, SozialarbeiterInnen/-pädagogInnen, OstheopathInnen, ÄrztInnen,
PolizistInnen, PhysiotherapeutInnen …)

Der Körper - unser größter Verbündeter
in der Traumaheilung

TRE® - Tension & Trauma Releasing Excercises Basis I

"Trust what your client's body is telling you not what they say."
Alexander Lowen

In diesem Einführungskurs werden die Tension and Trauma Releasing Exercises (TRE) als Technik vermittelt, mit deren Hilfe sich körperliche Anspannungen lösen lassen, indem ein körpereigener Zittermechanismus aktiviert wird. Dr. David Berceli hat die Übungsserie als eine Hilfe zur Selbsthilfe entwickelt, damit Menschen auch ohne therapeutische Unterstützung Entspannung finden können. Sie kann jedoch auch
(trauma-)therapeutische Prozesse durch eine selbstregulierte Übungspraxis begleiten und unterstützen.

Durch die Erkenntnisse der Psychotraumaforschung ist der Zusammenhang zwischen seelischen Zuständen und körperlichen Symptomen, wie sie bei Stress, Trauma und Posttraumatischen Belastungsstörungen auftreten, solide dargestellt. 

Da kognitive Zugänge allein oft weder auf seelischer noch auf körperlicher Ebene eine nachhaltige Lösung ermöglichen, ist die Einbeziehung des Körpers bei der Verarbeitung von Stress und Traumata essentiell. Durch TRE können sich erfahrungsgemäß Spannungszustände lösen, die durch Stress, psychotraumatische Erfahrungen oder durch “rein“ körperliche Traumata, wie Unfälle und Operationen bedingt sind.
Dies geschieht durch die Aktivierung unwillkürlicher Körperbewegungen, die in der  von Berceli enwickelten TRE®-Übungsreihe selbstbestimmt genutzt werden. Auf diese Weise kann sich eine Entspannung einstellen, die eine körperlich-seelische Selbstregulation erleichtert und eine Neu-Belebung des Organismus unterstützt.

Auf diesem Hintergrund verfügt die Bioenergetik über eine fundierte Methodik, diese  Epoche der körperorientierten Psychologie und der Wiederentdeckung der Körper-Geist-Bezüge entscheidend mitzugestalten.

Die menschliche Spezies ist ein lebendes Paradox. Wir verkörpern den biologischen Auftrag, ein Trauma zu heilen und sind derzeit noch vielfach der gesellschaftlichen Prägung ausgesetzt, dies zu unterlassen!

Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)!

Fortbildung Nr.: 19-TRE-I-12

 

Freitag, 9. Aug. 2019 – Sonntag, 11. Aug. 2019 mit Barbara Oles

Lichthof   Münchheide 106,  47877 Willich

Beginn: Freitag 19 Uhr  |  Ende: Sonntag 13.30 Uhr

Kosten: 320 EUR  |  NIBA-Mitgl.  280 EUR   zzgl. 50 EUR Tagungspausch., plus Unt./Verpfl.

Inhalte des Workshops:

  • Wie können traumaspezifische neurologische, biologische und physiologische bedingte Widerstände verstanden und gewürdigt werden.
  • Der Körper betrachtet als lebendiger Organismus und Trauma als autonome Antwort dieses Organismus, um ihn vor körperlicher Verletzung oder Tod zu schützen.
  • Wie Trauma die individuelle Trias von Körper, Seele und Geist beeinflußt.
  • Entdecken, wie die Traumaheilung eine Wandlung des Bewußtseins bewirkt, welche die ursprüngliche Sicht des Klienten von sich selbst, den anderen und der Welt transzendiert.

Dieser Workshop wird im Rahmen der zertifizierten Fortbildung zum TRE®-Provider als Basis-Training I anerkannt.

 

 Barbara Oles

Barbara Oles ( Jg. 1956 )

Diplom-Sozialpädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Bioenergetische Analytikerin, Lehrtherapeutin und Supervisorin,

seit 1994 als Bioenergetische Analytikerin tätig in freier psychotherapeutischer Praxis, zuvor mehr als 10-jährige Erfahrung in sozialpsychologischer Therapie und psychologischer Beratungsarbeit, einzeln und mit Gruppen bei freien Trägern und im klinischen Bereich (Neuropsychologie). Schwerpunkte hier die Entwicklung sozialer Kompetenzen, soziale und berufliche Wiedereingliederung, Krankheitsverarbeitung der Betroffenen und der Angehörigen.

Ihr Anliegen in ihrer Praxis-Arbeit ist es, die Beheimatung im eigenen Körper mit seinen natürlichen Impulsen zu fördern und zu begleiten und diese mit Bewusstheit im Fühlen und Handeln zu verbinden.

Als 1. Vorsitzende des NIBA setzt sie sich für die Vermittlung bioenergetisch-analytischer Kenntnisse und Fertigkeiten an verschiedene Berufsgruppen ein.

Die Arbeit von David Berceli lernte sie 2006 bei dessen ersten Aufenthalt in Deutschland kennen und integriert seither diesen Teil der bioenergetisch-analytischen Tätigkeit in ihre Behandlungen.

Sie ist von TRE®-FOR All anerkannte TRE®-CT (TRE®-Certification-Trainerin).

AUSBILDUNG

Sozialpädagogik-Studium mit dem Schwerpunkt Heimerziehung an der Kath. FH Paderborn

Ausbildung zur Bioenergetischen Analytikerin, NIBA (Abschluss mit CBT / IIBA)

Fortbildungen in verschiedenen Methoden der humanistischen Psychologie, u.a. Gestalt (John van Lier), Psychodrama, außerdem in der Feldenkrais-Methode.